Presse

Paneuropa gewinnt Preis "Fit für den Klimawandel" 2012

Die Projekte „Notwendige Klimaanpassungsstrategien einer nachhaltigen und zukunftsorientierten Logistik“ und „Energie der Zukunft“ sind die Siegerprojekte des Klimaanpassungswettbewerbs „Fit für den Klimawandel“ 2012. Die Paneuropa-Rösch GmbH aus Vechta und die Kornkraft Naturkost GmbH aus Großenkneten teilen sich den Preis in der Kategorie „UMGESETZTES PROJEKT“ im Wettbewerb um herausragende Lösungen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels in der Metropolregion Bremen-Oldenburg.

Projekt Nordwest 2050 endet mit einer offenen Dialogveranstaltung im Industrieclub Bremen
 
Unter dem Motto "Unternehmen im Klimawandel" endete am 06. Juli 2011 das mehrjährige Projekt "Nordwest2050". Paneuropa lud zur letzten Dialogveranstaltung im Industrieclub Bremen, neben den Projektteilnehmern, auch interessierte Unternehmen aus der Region zu dieser offenen Dialogveranstaltung ein. Viele Firmen nutzten diese Möglichkeit, um sich die ausgearbeiteten Ergebnisse der zahlreichen Projektteilnehmer anzuschauen und gingen mit diesen anschließend in den Dialog. Schwerpunkte des Dialogs waren Fragen nach einer sicheren Logistik, neuer Arbeitszeitmodelle, vorbeugendem Arbeitsschutz; aber auch die Entwicklung  strategischer Allianzen zur nachhaltigen Sicherung von Ressourcen sowie neuer Beschaffungsmärkte. Dabei wurden auch Instrumente und Methoden zur Integration einer Klimaanpassungsstrategie in vorhandene Entscheidungsstrukturen und Prozesse vorgestellt. Diese rundum gelungene Veranstaltung war der Höhepunkt des Projektes Nordwest2050. Die Ergebnisse können in dem kürzlich erschienen Buch "Klimaanpassungstrategien von Unternehmen" (ISBN 978-3-89518-890-9) vom Metropolis Verlag nachgelesen werden. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Frau Stagge und den Herren Karczmarzyk und Pfriem für die exzellente Zusammenarbeit bedanken.
 


Paneuropa wird Mitglied in der "partnerschaft umwelt unternehmen" kurz "puu"

Das vom Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa ins Leben gerufene Netzwerk ist ein Zusammenschluss von Firmen aus Bremen und Bremerhaven, die eines gemeinsam haben: Sie leisten mehr für den Umwelt- und Klimaschutz, als gesetzlich verlangt wird; sie tun es freiwillig, überzeugt und überzeugend. Getragen und unterstützt wird das Netzwerk von Partnern aus Wissenschaft, den Einrichtungen der Wirtschaftsförderung, Kammern und Fachinstituten. Stolz nahm Vertriebsleiter Marek Dolinski die vom Senator Lohse unterschriebene Urkunde für die Mitgliedschaft entgegen. "Paneuropa und die puu passen einfach hervorragend zusammen. Wir freuen uns auf eine fachliche Umweltkommunikation mit den anderen Partnern.", ergänzte Dolinski.

 

 

Paneuropa-Rösch GmbH wird Praxispartner beim Projekt "Nordwest2050"

Das Forschungsprojekt nordwest2050 hat das Ziel, gemeinsam mit Teilnehmern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft einen langfristigen Fahrplan zur Klimaanpassung für die Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten zu entwickeln. Als ausgesuchter Partner versuchen wir gemeinsam mit den anderen Teilnehmern Strategien und Möglichkeiten zu entwickeln, die eine Anpassung an die veränderten Bedingungen in den Jahren bis 2050 zulassen. Im Zusammenhang mit dem Klimawandel sind mehrere Herausforderungen für die Wirtschaft zu erkennen: Extremereignisse können den Betriebsablauf in den Betrieben beeinträchtigen und dadurch ihre Marktposition gefährden. Paneuropa unterstützt das 5 Jahre andauernde Projekt mit einem 3köpfigen Team.

 

Serie im Nordwestradio: Anpassung an den Klimawandel

 

Paneuropa gewinnt ´preis umwelt unternehmen: Nordwest´ in der Kategorie Logistik

Am 16.02.2010 wurde die Paneuropa- Rösch GmbH aus Vechta mit dem ´preis umwelt unternehmen: Nordwest´ in der Kategorie Logistik ausgezeichnet. Das Projekt „Intermodale Kühlverkehre als ökomomisch-ökologische Transportlösung“ konnte sich gegenüber den Konkurrenten als innovativ und zugleich umweltfreundlich durchsetzen. Laut Jury ist die Verlagerung der Transporte von der Straße auf die Schiene künftig umwelt- und verkehrspolitisch notwendig. Das prämierte Projekt bietet für Tiefkühltransporte im intermodularen Verkehr eine auf hohem technischen Niveau stehende, wirtschaftlich vertretbare und innovative Lösung.