Ökologisches Gebäudemanagement

Durch ein verantwortungsbewusstes Gebäudemanagement minimieren wir den Einsatz von natürlichen Ressourcen und verbessern unsere Energie-Effizienz. Dazu gehören eine optimale Wärmedämmung, energiesparende Beleuchtung und der organisierte Umgang mit Abfällen. Die Stromerzeugung für die LKW-Waschstraße erfolgt durch eine Photovoltaikanlage und ein Blockheizkraftwerk. Die anfallende Abwärme des BHKW wird zur Erwärmung des Waschwassers und zum Beheizen der Hallen und Büroräume genutzt.

Durch das erwärmte Wasser ist eine stärkere Reinigungskraft gegeben und zusätzlich wird Waschmittel eingespart. Das Regenwasser wird über unser Hallendach in einen 30 m3 großen Auffangbehälter geleitet. Von dort aus gelangt es in den Kreislauf für die Vorbehandlung der Fahrzeuge. Um noch mehr Wasser zu sparen, wird das Brauchwasser über mehrere Schrägklärer in unsere dreistufige und 80.000 Liter große biologische Wasseraufbereitung geleitet. Von dort wird das gereinigte Wasser wieder in den Kreislauf für die Vorbehandlung der Fahrzeugwäsche eingeleitet.

Die auf den Logistikhallen installierten PV-Anlagen produzieren mehr Energie als wir in diesem Bereich verbrauchen und tragen so zu einer positiven Umweltbilanz des Unternehmens bei.

  • Energiesparende Beleuchtung und Gebäudetechnik
  • Abfallmanagement
  • Verantwortliche Büroorganisation in Bezug auf Geräteauswahl und Verbrauchsoptimierung
  • Regenwassernutzung der Dachflächen zur LKW Reinigung
  • Brauchwasseraufbereitung
  • Photovoltaik- Anlagen (Büro- und Lagerflächen)